Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik: Drei Jahrgänge bei der Absolventenfeier verabschiedet

Am 8. Juli fand die diesjährige Absolventenfeier der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der Universität Paderborn im Audimax statt. Die Fakultät freute sich in diesem Jahr besonders darauf, alle Absolvent*innen in Präsenz verabschieden zu können. In den vergangenen zwei Jahren wurden die Feierlichkeiten pandemiebedingt jeweils online durchgeführt, weshalb in diesem Jahr alle drei Jahrgänge ab 2020 die Möglichkeit hatten, an der diesjährigen Präsenzfeier teilzunehmen.

Festliche Verabschiedung


Nach der festlichen Verabschiedung durch Präsidentin Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Dekan Prof. Dr. Peter Schreier und Studiendekan Prof. Dr. Kai-Uwe Schmidt war der Festvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Löwer, dem ehemaligen Präsidenten der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste ein Highlight der Veranstaltung. Unter dem Titel „Wissenschaftliches Fehlverhalten: Professoren und Prominente als Täter, nicht zuletzt mit Blick auf die Reaktionen des 'Systems'" sprach Löwer in seinem durchaus humoristischen Vortrag über Betrugs- und Plagiatsfälle, die er im Laufe der Zeit als Ombudsperson der Wissenschaft erlebt und bearbeitet hat. Die Vorfälle waren zum Teil bereits durch die Medien bekannt, so wie der Plagiatsfall um die Dissertation des früheren deutschen Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg.

Ausgezeichnete Studierende


Den zweiten Teil der Veranstaltung begann Bachelorstudentin und Fachschaftsaktive Alisa Stiballe. Die „Computer Engineering“-Studentin sprach in ihrer Rede von Studieren in Corona-Zeiten und merkte an, welchen Respekt die Absolvent*innen verdienen, die in dieser Zeit ihren Abschluss geschafft haben. Unter Jubel aus dem voll besetzten Audimax nahmen die Absolvent*innen der Jahre 2020, 2021 und 2022 von Dekan Professor Schreier ihre Urkunden sowie Gratulationen entgegen – es war der Höhepunkt des Nachmittags.

Die anschließende Vergabe der Preise für herausragende Studienleistungen wurde mit freundlicher Unterstützung der Sponsoren Achelos, dSpace, Phoenix Contact, S&N und Wöhler ermöglicht. So gingen die Preise 2022 an Lukas Langen (Bachelor Mathematik/Technomathematik), Daniel Knaup (Master Mathematik/Technomathematik), Alexander Phillip Nowosad (Bachelor Informatik), Raphael Nicholas Heitjohann (Master Informatik), Marc Deegen (Bachelor Elektrotechnik) und Lukas Plebs (Master Elektrotechnik).

Ein besonderes Ereignis der Feier war die traditionelle Verleihung der Weierstraß-Preise für gute Lehre, die von der Firma Atos unterstützt werden. Juniorprofessor Henning Wachsmuth erhielt den Preis vor allem für seine Erstsemestervorlesungen, in denen er komplizierte Lehrinhalte einfach und verständlich zu erklären vermochte. 

Suraj Joshi, Masterstudent der Elektrotechnik, bekam die Auszeichnung für seine hervorragende Betreuung von Übungsgruppen, in denen er mit viel Geduld und Fachkompetenz den Lernerfolg der Studierenden förderte.

Wie in jedem Jahr schloss die Verabschiedung der fachschaftsaktiven Absolvent*innen das diesjährige Programm ab. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte die Band „Night Orchestra“.

Weitere Informationen

Zum Programm der Absolventenfeier
Zur Bildergalerie der Feier

Kontakt

Dr. Markus Holt

Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft