Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
| Zara Akopyan

Antrittsvorlesungen von Prof. Dr.-Ing- Juraj Somorovsky und Prof. Dr. Sevag Gharibian

Am Montag, den 21. November 2022 haben Prof. Dr.-Ing. Juraj Somorovksy (Systemsicherheit) und Prof. Dr. Sevag Gharibian (Quanteninformatik) im Hörsaal O1 ihre Antrittsvorlesungen gehalten. Prof. Dr. Peter Schreier, Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Informatik und Mathematik begrüßte beide Professoren und das Publikum zu Beginn der Veranstaltung. „It’s always the people that determine the success of a university. That is why we are very happy to welcome these two excellent scientists here at Paderborn University.“, so Prof. Dr. Schreier.

Prof. Dr. Sevag Gharibian machte mit seinem englischen Vortrag zum Thema „Quantum complexity theory - from quantum chemistry to variational quantum algorithms“ den Anfang. Bereits seit Januar 2018 ist er am Institut für Informatik der Universität Paderborn tätig. Zuvor hat er an der University of Waterloo seinen PhD erlangt und unter anderem an der Berkley University in Kaliforniern gelehrt. In den letzten zwei Jahrzehnten ist die Quantenkomplexitätstheorie zur Schlüsselrolle in unserem Verständnis der Leistungsfähigkeit von Quantencomputern geworden. In seinem Vortrag begann Prof. Dr. Gharibian mit einer Einführung in die Quantenmechanik und erörterte anschließend die Quantenkomplexitätstheorie. “In our research we are trying to understand the exact boundary between classical and quantum computers. Therefore, we like to go back to the roots of this field to achieve a better understanding. “, erklärt Prof. Dr. Gharibian. 

Im Anschluss referierte Prof. Dr.-Ing. Juraj Somorovsky zum Thema „On the security of TLS and other cryptographic protocols“ und stellte in seinem englischen Vortrag das kryptografische Protokoll TLS (Transport Layer Security) vor. Dieses ist nicht nur eines der wichtigsten und bedeutendsten seiner Art, sondern ist auch Ziel vieler bekannter Cyberangriffe geworden. Ob Web, E-Mail, Telefonate, Chat oder VPN – es gibt kaum eine Art der Kommunikation, die nicht durch TLS gesichert werden kann. Die Auswirkung dieser Angriffe kann dementsprechend verheerend sein. „Mit unserer Arbeit haben wir einen besonders großen Einfluss, da TLS weltweit eingesetzt wird. Wenn wir also Methoden finden, diese Sicherheitslücken zu entdecken, hat das eine sehr große Auswirkung auf die allgemeine Nutzer*innen Sicherheit“, so Prof. Dr.-Ing. Somorovsky. Bereits seit Februar 2020 ist Prof. Dr.-Ing. Somorovsky als Professor für Systemsicherheit am Institut für Informatik der Universität Paderborn tätig.

Kontakt

Sevag Gharibian

Prof. Dr. Sevag Gharibian

Quanteninformatik

Zur Person
Juraj Somorovsky

Prof. Dr.-Ing. Juraj Somorovsky

Systemsicherheit

Zur Person

Die Universität der Informationsgesellschaft