Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

|

Workshop „Festo meets Labview“

Festo Didactic und die Universität Paderborn, Fachgebiet Technikdidaktik, laden zu einem Workshop ein, in dem verschiedene reale Modelle (hier: die MecLab Stationen von Festo Didactic) mit industriellen Software-Tools (z.B. Labview) gesteuert werden. Dabei wird insbesondere auf die Themen

  • Programmiertechniken bei SPS-Steuerungen
  • Prozesssicherheit
  • Energieeffizienz
  • Überwachung und Visualisierung von Prozessparametern (Druck, elektrische Leistung, Energieverbrauch)

eingegangen. Die verwendeten Software Tools sind größtenteils kostenlos oder für geringe Lizenzgebühren erhältlich. Darüber hinaus werden die Erfordernisse und Grundlagen von Industrie 4.0 angesprochen.

Datum: 29.10.2015
Ort: Universität Paderborn, P6.1.01.1
Uhrzeit: 9.00 - 16.00 Uhr
Workshopleitung: Herr Hans Kaufmann, Aalen

Die Inhalte im Überblick

  1. Grundstruktur der SPS-Steuerungen Programmiersprachen: Funktionsplan FUP, Ablaufsprache AS, Strukturierter Text (SCL); Visualisierung (Bedienen und Beobachten), Interface EasyPort, dazu Funktion und Einsatz virtueller Modelle
  2. Verknüpfungssteuerungen an zwei Beispielen mit MecLab Station "Magazin": Pneumatik - Prägen und mit MecLab-Transportband: Speicher, Zeiten, Zähler, Messen el. Energie, Analogwertverarbeitung (mit Drucksensor)
  3. Ablaufsteuerung am Beispiel pneumatischer Zylinder mit dem MecLab-Stapelmagazin; Schrittkette nach IEC61131, Erweiterungen zur Prozesssicherheit; Betrachtungen zur Energieeffizienz durch Verwendung unterschiedlicher Wege-Ventile

Bringen Sie gerne Ihren eigenen Laptop gleich mit, wenn Sie im Workshop die Inhalte gleich auf Ihrer gewohnten Umgebung testen wollen. Sie sollten dann vorab schon Installieren:
Laden Sie von www.mydrive.ch Name: Software@HKaufmann, Passwort: DIDACTIC
Die Dateien des Ordners: CoDeSys_23 herunter und installieren Sie die Pos. 5
Außerdem die Datei LVTRE2012SP1_f....EXE und installieren Sie diese.

Anmeldung bis zum 12.10.2015 an katrin.temmen(at)upb(dot)de.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Katrin Temmen

Die Universität der Informationsgesellschaft