Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Informationen für Prüfer*innen

Sehr geehrte Mitarbeiter*innen der Fakultät,

wir stellen Ihnen hier einige Informationen zur Verfügung, die Ihnen helfen sollen ihre Prüfungen, unter diesen besonderen Bedingungen,  zu planen und zu gestalten.

Wenn Sie selbst auch Anregungen haben für Kolleginnen und Kollegen, dann melden Sie sich gerne, damit wir diese auch hier zur Verfügung stellen können.

Video Tutorials:
PANDA (Moodle) Testeinstellungen für Klausuren
Aufgabeneinstellungen für Klausuren in PANDA (Moodle)

 

FAQs für online-Prüfung auf Papier

Welche technischen Voraussetzungen sind seitens der Studierenden für eine Teilnahme an Prüfungen über Zoom erforderlich?
  • Computer/Laptop/Tablet mit Kamera
  • die installierte und aktualisierte Zoom-App (bevorzugt) oder alternativ ein aktueller Webbrowser, in dem Zoom läuft
  • eine stabile Internetverbindung
  • ein Programm zum Öffnen eines PDF-Dokuments
  • ausreichend Papier, Stifte, ggf. weitere Materialien, sofern von Ihnen zugelassen
  • eine Möglichkeit, handgeschriebene Lösung einzuscannen und dann auf einer Webseite hochzuladen oder zu emailen. Eine kostenlose Lösung für ein Handy ist bspw. die App “TurboScan" (kostenlos im Google und Apple AppStore erhältlich). Studierende sollten sich VOR der Klausur mit der App vertraut machen und testweise Dokumente verschicken/auf den PC laden.
Wo kann ich personelle Unterstützung erhalten?

Wenn Sie mehrere Klausurräume beaufsichtigen müssen, wenden Sie sich für zusätzliches Personal bitte an Ihre Institutsleitung. Beachten Sie bitte, dass die Unterstützung sich nur auf die Aufsicht bezieht, fachliche Fragen der Studierenden können nicht beantwortet werden.

Was ist zu tun, wenn Studierende bspw. angeben, keinen Laptop mit Kamera zu besitzen?

Grundsätzlich können Bemühungen erwartet werden, an der Prüfung teilzunehmen, bspw., indem man sich um das Ausleihen eines Laptops kümmert.

Wo könnte der Zoom-Link zum Klausurraum bekanntgemacht werden?

Im Ankündungsforum des jeweiligen PANDA-Kurses. Wenn Studierende darauf keinen Zugriff haben, sollten sie sich so bald wie möglich per Mail bei der Übungsgruppenleitung melden

Wie erfolgt die Identitätsüberprüfung?

Richten Sie in Zoom einen Warteraum ein und (siehe auch unten) einen oder mehrere Breakouträume (Klausurräume) ein. Die Studierenden wählen sich ab einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt vor dem geplanten Start der Klausur mit vollständigem Namen ein und schalten ihre Kamera und Mikrofon ein; sie gelangen zunächst in den Warteraum. Es darf kein virtueller Hintergrund verwendet werden, bitte auch darauf hinweisen. Aus dem Warteraum werden die Studierenden einzeln abgeholt. Die Personalien werden dann wie gewohnt überprüft, die Studierenden müssen also Studierendenausweis und Personalausweis bereithalten. Es wird Wartezeit entstehen. Veranschlagen Sie je Prüfling etwa eine Minute zur Überprüfung. Nach Identitätsüberprüfung wird der Studierende in den Breakoutraum (Klausurraum) verlegt.

Werden die Studierenden aufgeteilt?

In einem virtuellen Zoom-Klausurraum können maximal 25 Studierende abzüglich der Anzahl der Aufsichtspersonen beaufsichtigt werden, deshalb ist bei größeren Teilnehmerzahlen eine Aufteilung auf mehrere virtuelle Klausurräume zwingend. Dies kann z.B. einfach im Vorfeld nach alphabetischer Reihung erfolgen.

Wie läuft die Klausur ab?
  • Zum Start der Klausur erhalten die Studierenden einen Link zu einem pdf Dokument, das die Prüfung enthält.
  • Die Klausur wird wie gewohnt mit Papier und Stift bearbeitet.
  • Während der Klausur muss die Kamera durchgehend Gesicht, die bearbeiteten Blätter und die Hände zeigen. (Exam Supervision via Zoom Tutorial)
  • Laptop/Computer dürfen nur kurz verwendet werden, um durch das pdf Dokument zu scrollen.
  • Zum Ausgleich eventueller technischer Schwierigkeiten sollte zur regulären Bearbeitungszeit zusätzliche Zeit ergänzt werden.
  • Jedes Blatt ist von den Studierenden mit dem eigenen Namen zu beschriften, die Blätter sind fortlaufend zu nummerien. Die Originale müssen aufbewahrt werden.
  • Am Ende der Klausur scannen die Studierenden die Lösung komplett ein, bspw. über die  kostenlose TurboScan-App.
  • Die gescannte Lösung wird innerhalb von 5 Minuten bei PANDA hochgeladen. Falls es Probleme mit diesem Upload gibt, wird die Lösung sofort an die Übungsgruppenleitung gemailt. (Panda Tutorial)
Was passiert, wenn es bei Studierenden technische Probleme während der Klausur gibt?

Bei technischen Problemen in vertretbarem Maß kulant sein. Wenn aber z.B. die Internetverbindung tatsächlich längere Zeit nicht funktioniert oder die Kamera ausfällt, so dass Studierende nicht zu sehen sind, wird dies als Nicht-Teilnahme gewertet. Aufgrund der Freiversuchregelung wird dies nicht als Fehlversuch gewertet.

Ab welcher Anzahl an Teilnehmern ist eine Genehmigungspflicht durch den Dekan bei mündlichen Prüfungen notwendig?

Eine Genehmigungspflicht durch den Dekan ist immer notewendig, auch bei mündlichen Prüfungen unter 5 Personen. Andere Informationen, die die Grenze von 5 Personen als nicht genehmigungspflichtig nennen, sind falsch.

Die Universität der Informationsgesellschaft