Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Weierstraß-Preis für ausgezeichnete Lehre 2005

Prof. Dr. Peter Bender erhält den Weierstraß-Preis 2004 für seine herausragenden Lehrleistungen im Wintersemester 2003/04 mit den Vorlesungen: Elemente der Geometrie und Grundkurs Mathematik II sowie den Vorlesungen Arithmetik und Zahlentheorie und Elemente der Geometrie im Sommersemesters 2004.

Diese Vorlesungen mit begleitenden Übungen richteten sich an Lehramtsstudierende mit recht unterschiedlicher Vorbildung und Interessenlage. Herrn Bender ist mit seinen Vorlesungen die Quadratur des Kreises gelungen: Er hat alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer geeignet ansprechen und zu intensiver Mitarbeit anregen können.

Im Rahmen der studentischen Vorlesungskritik haben die Studierenden die gründliche Vorbereitung, die anregende Gestaltung sowie die sehr hohe Qualität seiner Vorlesungen und ihren bemerkenswerten Lehrerfolg hervorgehoben.

Hier sind einige dieser Kommentare im Originalton:

  • „Herr Bender hat den Preis verdient, weil er immer mit Witz den Stoff vermittelt und ihn sehr verständlich macht.“

  • „Herr Bender ist immer mit Elan und Charme bei der Sache!!!“

  • „Insgesamt sind die Übung und die Vorlesung in allen Bereichen überzeugend. Ich bin überrascht, dass mir Mathe immer verständlicher wird. Alles in allem kann ich den Stil weiterempfehlen.“

  • „Ich bin von der Veranstaltung begeistert, ‚dumme Fragen' scheint es nicht bei Herrn Bender zu geben; es werden gute Erklärungen geliefert.“

  • „Bender hat den Preis verdient, da es der einzige Prof. ist, bei dem ich alles verstehe!“

Im Sommer 2004 haben sich die Studierenden des Lehramtes nachdrücklich dafür eingesetzt, dass uns Professor Bender als Lehrender erhalten bleibt und dass er nicht dem Ruf an eine andere Universität folgt. Wir sind froh, dass die Fakultät ihn zum Bleiben bewegen konnte.

Dr. Alexander May ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Fachgruppe von Professor Blömer im Institut für Informatik. Er erhält den Weierstraß-Preis 2004 für seine ausgezeichneten Leistungen bei der Betreuung von Übungen zu Vorlesungen. Das waren im Wintersemester 2003/04 Kryptographie I und II sowie Datenstrukturen und Algorithmen im Sommersemester 2004

  • „Alex May ist als Tutor spitze, ohne ihn würde ich versacken.“

  • „Alex May verdient den Preis! Er ist der beste Übungsgruppenleiter, bei dem ich in den letzten 9 Semestern eine Übung hatte. Insbesondere deshalb, weil er mir in 5 min. klar erklären kann, was mir in einem ganzen Matheseminar nicht klar geworden ist.“

  • „Blömer ist wirklich gut, und Alex noch besser.“

  • „Alex soll den Preis kriegen.“

Das Dekanat hat folgende Jury für die Vergabe des Weierstraß-Preises 2005 beruf

  •   Prof. Dr. Helmut Lenzing
  •   Jan Hendrik Hausmann
  •   Tobias Otterpohl
  •   Thomas Freitag
  •   Kim von Grawert

Der Studiendekan, Prof. Dr. Uwe Kastens, ist satzungsgemäß geborenes Mitglied der Jury und deren Vorsitzender.

Die Universität der Informationsgesellschaft