Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Weierstraß-Preis für ausgezeichnete Lehre 2000

Herr Dr. Nelius wird ausgezeichnet für seine Vorlesungen Mathematik III für Informatiker und Mathematik am Computer im Wintersemester 1998/99 und Algebra für Informatiker im Sommersemester 1999. In der Vorlesungskritik finden sich folgende Bemerkungen von Studierenden.

Mathe III:

  • Mit Abstand der beste Dozent bis dato.

Mathe am Computer:

  • Herr Nelius erklärt sehr gut, andere Profs können sich von ihm eine Scheibe abschneiden.

  • Sehr gut verständlicher Vortragsstil ...ist auf jeden Fall Anwärter für den Weierstraß-Preis.

Algebra für Informatiker:

  • Mein bester Dozent, mit Abstand. [Ähnliche Kommentare von fünf weiteren Studierenden.]

  • Der Dozent versteht es, die Kompliziertheit der Algebra auf ein verständliches Level zu bringen.

  • Nelius ist für mich der beste Dozent.

  • Die Vorlesung ist sehr gut strukturiert, das Tafelbild hervorragend, allein dies sind 2 Merkmale, die Gold wert sind, ferner ist die Vorlesung zwar schwer, man kann aber erkennen, dass dem Dozenten daran gelegen ist, dass die Studenten fair behandelt werden und keine Nachteile erfahren. Fazit: Sicherlich der beste Dozent, den ich in meinem Studentenleben hatte.

  • Sehr gute, übersichtliche Vorlesung, verständlich rübergebracht (das ist selten). Man hat immer das Gefühl, dass Nelius sich wirklich um die Studenten kümmert.

  • Die Vorlesung ist gut strukturiert und sehr anschaulich illustriert! Der Dozent ist sehr sicher, kompetent und gut vorbereitet.

  • Nelius ist der beste Dozent, den ich im Laufe meines Studiums hatte. Keiner hat didaktisch mehr drauf und bringt den Stoff so gut gegliedert rüber (in allen Vorlesungen: Mathe I + II + III und IV)! Nelius for Weierstraßpreis!

  • Der Dozent hat den Preis verdient, weil er eine sehr gute Vorlesung hält. Er äußert sich klar und deutlich und gibt viele Beispiele zum Thema an.

  • Den Preis hat er absolut verdient, da er auch schwierige Themen gut vermitteln kann, sich Zeit für Fragen der Studenten nimmt. Mit Abstand der beste Prof!

Diese Ansichten schlagen sich auch in den hervorragenden statistischen Wertungen der Vorlesungskritik nieder. Hierbei ist insbesondere zu würdigen, dass es für Mathematikdozenten oft nicht einfach ist, solche studentische Begeisterung in den Servicevorlesungen für Informatiker zu wecken. Die Studierenden wissen zu schätzen, dass er die Inhalte dieser Vorlesungen hervorragend vermitteln kann.

Mit seinem erfolgreichen Einsatz, zum Teil in "schwierigen" Vorlesungen, ist der Weierstraß-Preis für Herrn Nelius wohlverdient.

Herr Dr. Pfahler wird ausgezeichnet für seine im letzten Jahr von der studentischen Veranstaltungskritik hervorragend bewerteten Übungen zur Veranstaltung Grundlagen der Programmiersprachen.

Gelobt wird besonders seine Fähigkeit, auch komplizierte Sachverhalte einfach und mit Geduld zu erklären. In der Softwareentwicklung hat er spezielle Übungsgruppen für Frauen angeboten, um deren Wunsch und dem Ziel des Fachbereichs, gerade Frauen im Grundstudium besonders zu motivieren, nachzukommen. Darüber hinaus hat sich Herr Pfahler auch im Angebot des Fachbereichs, für andere Fächer engagiert und die relativ "ungeliebten" Programmiervorlesungen für Chemiker und Physiker mit viel Einsatz vorbereitet und gelesen. Hervorzuheben ist sein breites Engagement für eine gute Lehre im Fachbereich, das sich in der freiwilligen regelmäßigen Organisation von "Didaktik-Workshops" für neue (und erfahrene) Übungsgruppenbetreuer ausdrückt. Ihm ist es zu verdanken, dass im Fachbereich Übungsgruppenbetreuer die Möglichkeit haben, die didaktisch sinnvolle Organisation einer Übungsgruppe zu erlernen und zu trainieren.

Die Preisträger wurden am 9. 11. 1999 von der Weierstraß-Kommission ausgewählt. Die diesjährige Weierstraß-Kommission bestand aus Prof. Schäfer, Herrn Effert als Vertreter der Fachschaft und Prof. von zur Gathen. Die Preisverleihung fand am 11.2.2000 beim "Tag der Informatik" im Rahmen der Abschlussfeier statt.

Die Universität der Informationsgesellschaft