Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

perspEktIve M - Mentoring für Studentinnen

  • Sie möchten sich auf den Übergang zum Master oder zur Promotion vorbereiten und den für Sie passenden Karriereweg finden?
  • Sie sind Studentin ab dem 4. Bachelorsemester oder im Masterstudium der Fächer Elektrotechnik, Informatik oder Mathematik?
  • Sie interessieren sich für wissenschaftliches Arbeiten und Forschung und möchten mehr über den Beruf als Wissenschaftler*in erfahren?
  • Sie sind engagiert und bereit, durchschnittlich vier Stunden im Monat für das Mentoring und die regelmäßigen Treffen zu investieren?

Dann ist perspEktIve M das Richtige für Sie!

Das Mentoring-Programm perspEktIve M der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik richtet sich speziell an Studentinnen der Fakultät, die Interesse an einer Arbeit in der Wissenschaft haben und sich über das Thema Promotion individuell austauschen möchten. perspEktIve M ist ein semesterbegleitendes Mentoring-Programm und läuft über sechs Monate.

Die Bewerbungsfrist für den neuen Jahrgang ist  der 1. April 2020!

Ziel des Programms ist es, den Teilnehmerinnen Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit und den Forschungsalltag an der Fakultät zu bieten. Im Programm können die Studentinnen einen Einblick in den Alltag als Wissenschaftler*in erhalten und individuelle Fragen zur Promotion und zum Arbeiten in der Wissenschaft mit einer Mentorin bzw. einem Mentor klären. Die Mentor*innen sind wissenschaftliche Mitarbeitende aus den drei Instituten. Die Studentinnen sollen aus den Erfahrungen der Mentor*innen lernen und ihre persönlichen und beruflichen Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten ausbauen. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit elementare Soft Skills zu erwerben und sich mit anderen Studentinnen auszutauschen.

Teilnehmen kann jede interessierte Studentin ab dem 4. Bachelorsemester aus der Elektrotechnik, Informatik, Mathematik und den angrenzenden MINT-Bereichen (auch Wirtschaftsinformatik und VWL). Für die Teilnahme zum Sommersemester 2020 können ab sofort Bewerbungen angenommen werden. Die Anmeldefrist endet am 01.04.2020.

(Foto: Prostock-studio)

Weitere Informationen zu den Mentoring-Tandems

Mentees

Die Mentees sind Studentinnen der Fakultät EIM, die sich für eine Promotion interessieren und sich gerne unverbindlich dazu informieren und austauschen möchten. Teilnehmen können Studentinnen ab dem 4. Bachelor-Semester und Masterstudentinnen, die konkret über den Übergang in den Master und/oder den Weg nach dem Studium nachdenken möchten: Ist eine Promotion etwas für mich?  Macht mir wissenschaftliches Arbeiten Spaß? Wie kann ich mich bewerben? Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? etc.

Die Mentees bringen die Motivation mit, die Gespräche mit dem Mentor bzw. der Mentorin selbstständig zu gestalten und Themen und Fragen einzubringen.  Gleichzeitig sind sie auch an dem Austausch untereinander interessiert.

Mentor*innen

Die Mentor*innen sind wissenschaftliche Mitarbeitende der Fakultät EIM. Jede Mentee kann eine*n Mentor*in vorschlagen, der/die danach für die Aufgabe angefragt wird. Die Rolle als Mentor*in umfasst ein vorbereitendes Gespräch mit der Koordinatorin des Programms, zwei bis drei Mentoring-Gespräche mit der Mentee sowie ein kurzes Abschlusstreffen. Die Gespräche werden durch die Mentee vor- und nachbereitet, so dass sich kein Aufwand ergibt.

Gewinn für die Mentor*innen: Die Mentor*innen schulen ihre Gesprächsführungs- und Beratungskompetenzen, die sie auch für andere Kontexte nutzen können. Sie reflektieren ihren eigenen Werdegang und machen sich Bewältigungs- und Problemlösungsstrategien bewusster.

Die Universität der Informationsgesellschaft