Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Weierstraß-Vorlesung

Die Veranstaltungsreihe ist nach Karl Weierstraß (1815-1897) benannt. Er zählt zu den bedeutendsten Mathematikern des 19. Jahrhunderts und gilt u. a. als Begründer der modernen Analysis. Weierstraß hat 1834 sein Abitur am Gymnasium Theodorianum in Paderborn als "primus omnium" erworben.

Die Veranstaltung besteht aus einem Festvortrag, dem "Weierstraß-Vortrag", sowie einem einführenden historischen Vortrag. Die Vortragenden der Weierstraß-Vorlesung werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, der gegenwärtig Prof. Gérard Laumon (Paris), Prof. David Vogan (Boston, USA) und Prof. Martin Kolb (Paderborn) angehören.

Weitere Informationen über die Weierstraß-Vorlesung auf den Seiten des Instituts für Mathematik.

Die Universität der Informationsgesellschaft