Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Die Matiker e.V.

Berufbilder-Vortrag: Dr. Tobias Liboschik referiert über Industrial Analytics made in Ostwestfalen-Lippe. (Foto: Matiker)

Die Matiker sind der Absolventen- und Förderverein der Institute für Mathematik und Informatik. Derzeit hat der Verein 216 Mitglieder. Zu unseren besonderen Anliegen gehören die Studierendenhilfe, die Berufsbildung und die Förderung von Forschung und Wissenschaft. Durch das Angebot an Veranstaltungen schaffen wir Kommunikationsgelegenheiten für Studierende, Dozenten und Ehemalige.
Wir bieten den Absolventen eine Möglichkeit, ihrer ehemaligen Universität weiterhin verbunden zu bleiben. Dies geschieht durch regelmäßige Berichte über aktuelle Entwicklungen an der Universität sowie durch Begegnungen zwischen Ehemaligen bzw. deren Firmen und Studierenden.
Seit mehreren Jahren vergeben wir in Kooperation mit dem Studienfonds OWL zwei Stipendien. Weiterhin erhalten Studierende finanzielle Unterstützung für die Teilnahme an Konferenzen. Persönlichen Kontakt zu uns kann man unter anderem beim alljährlichen Sommerfest, bei der Absolventenfeier der Fakultät EIM oder einer der Vortragsreihen knüpfen.
Im Jahr 2018 konnten wir fünf herausragende Vorträge in unserer Berufsbilder-Vortragsreihe anbieten: Claudius Jähn von DeepL, Christoph Raupach von Google, Sven Flake von dSPACE, Tobias Liboschik von Weidmüller und Dirk Meister von Pure Storage. www.die-matiker.de 

Fachschaft Elektrotechnik

v.l.: Ellen Bünte, Stefan Wierach, Mike Gasenzer, Christian von Germeten, Isabell Lehmann, Lars Nickel, Isabel Hoischen (Foto: Tobias Cord-Landwehr)

Die Fachschaft Elektrotechnik vertritt die Studierenden des Instituts und steht ihnen nicht nur bei Fragen rund um das Studium zur Seite, sondern organisiert auch einige Gemeinschaftsaktionen. Ein zentraler Bestandteil dieser Arbeit ist die Orientierungs-Phase, die wir zu Beginn eines jeden Semesters organisieren. Eine weitere Hilfestellung für neue Studierende sollen die Tutorien in den ersten beiden Semestern sein. Auch das „Erstsemester-Kaffeetrinken“ soll das Miteinander der Neuzugänge fördern.
Doch auch nach dieser frühen Phase des Studiums stehen wir unseren Studierenden zur Seite: In unserem Elektronik-Labor steht ihnen eine umfassende Ausstattung zur Verfügung, mit der unter kompetenter Aufsicht gebastelt, experimentiert und repariert werden kann. Bei der Weihnachtsfeier und dem Fakultätsgrillen gemeinsam mit der Fachschaft Mathematik und Informatik können sie Ideen austauschen und Gemeinschaft erleben.
Auch den Austausch mit unseren Mitarbeitern und Professoren fördern wir als Fachschaft. Neben dem monatlichen Stammtisch, bei dem zwanglose Gespräche möglich sind, planen wir gemeinsam mit den Professoren die Klausurphasen und engagieren uns fakultätsweit in universitären Gremien, damit unsere Studenten bestmöglich studieren können. 

Fachschaft Mathematik/Informatik

Teamer der Fachschaft Mathematik/Informatik während der O-Phase (Foto: Daphne Dlugai)

Die Fachschaft Mathematik/Informatik ist die Vertretung der Studierenden der Mathematik und Informatik. Unsere Arbeit im Rahmen der studentischen Selbstverwaltung besteht darin, die Studierenden unserer Fächer zu beraten, sie in universitären Gremien zu vertreten und verschiedene Serviceleistungen anzubieten (z.B. Klausurausleihe, Verwaltung von Druckerguthaben für Poolräume). Außerdem organisieren wir die studentische Veranstaltungskritik (kurz V-Krit) und führen sie durch. Diese Evaluation trägt zur Verbesserung der Lehre bei und bildet die Grundlage für die Verleihung des Weierstraßpreises für herausragende Lehre in der Fakultät EIM.
Im Wintersemester führten wir wieder die große Orientierungsphase für die neuen Studienanfänger durch, bei der uns 41 Teamer halfen. Auch für die internationalen Master-Studienanfänger gab es dabei mehrere Programmpunkte seitens der Fachschaft. Anlässlich unseres 42-jährigen Fachschaftsjubiläums fand eine interne Feier inklusive Data-Center-Führung statt. Wir richteten mehrere Informationsabende aus, z.B. zur Nebenfachwahl und zu Auslandssemestern. Diese wurden in Kooperation mit Professoren und Institutionen der Universität (u.a. International Office) geplant und waren ein voller Erfolg.
Weitere Informationen: www.die-fachschaft.de 

Die Universität der Informationsgesellschaft