Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Show image information

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

|

„Aber bitte mit Sicherheit!“: 11. Paderborner Tag der IT-Sicherheit

Bereits im 11. Jahr in Folge trafen sich am 7. April 2016 Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung im O-Gebäude der Universität Paderborn zum Wissens- und Erfahrungsaustausch über Fragen der IT-Sicherheit. Angesichts der wachsenden Abhängigkeit des gesamten öffentlichen und privaten Lebens von Informations- und Kommunikationstechnologien stellt dieses Thema eine größere Herausforderung dar.

Prof. Dr. Johannes Blömer vom Institut für Informatik der Universität Paderborn machte bei seiner Begrüßung deutlich, dass sich das Institut künftig noch intensiver mit diesem Themenfeld befassen wird. So beschäftigt sich die Forschung in der Fachgruppe Softwaretechnik unter dem neuberufenen Leiter Prof. Dr. Eric Bodden damit, Software so zu entwickeln, dass sie „Secure by Design“ ist, Sicherheitseigenschaften also konstruktiv sichergestellt werden.

Hauptvortragender des Treffens war Prof. Dr.-Ing. Jan Pelzl, Leiter des Lehrstuhls Computer Security an der Hochschule Hamm-Lippstadt. Er stellte in seinem Vortrag plastisch dar, wie IT-Technik immer stärker alle Lebensbereiche bis hin zu einem „Internet der Dinge“ durchdringt und welche Sicherheitsrisiken bereits heute durch aktuelle Sicherheitsvorfälle deutlich werden. Er regte an, das Thema aber auch als Chance, als „Enabler“ für neue Anwendungen zu betrachten, und gab erläuternde Ansätze und Produktbeispiele aus dem Automotive-Bereich.

Im Anschluss an diesen Vortrag wurden insgesamt sechs Workshops zu unterschiedlichen Themen zur Rechenzentrums-Sicherheit und Rechenzentrums-Hochverfügbarkeit, Datenschutz und Recht, Sicherheits-Auditierung und Mobile Security angeboten. Bei der anschließenden Zusammenfassung im Plenum bedauerten etliche Teilnehmer, dass sie angesichts der sehr interessanten Themen nur an zwei der parallel stattfindenden Workshops teilnehmen konnten.

In den zurückliegenden 10 Jahren wurde die Veranstaltungsreihe zum Dialog zwischen Forschung und Praxis durch die Paderborner Initiative „Industrie trifft Informatik“ unter Federführung von Dr. Michael Laska, dem langjährigen Geschäftsführer der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, vorangetrieben. In diesem Jahr übergab Dr. Laska die Leitung der Veranstaltungsreihe offiziell an Dr. Gunnar Schomaker. Als neuer Organisator und Anlaufstelle für Kooperationsvorhaben wurde der „Software Innovation Campus Paderborn“ SICP vorgestellt.

Prof. Dr. Gudrun Oevel, Leiterin des Zentrums für Informations- und Medienzentrums der Universität und Mit-Initiatorin der Veranstaltungsreihe, dankte allen Teilnehmern für ihre Beiträge und ihr Feedback, das eine gute Basis für eine erfolgreiche Folgeveranstaltung auch im kommenden Jahr verspricht.

The University for the Information Society