Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

| Luca Jurczyk

Prof. Dr.-Ing. habil. Falko Dressler als ACM Distinguished Member ausgezeichnet

Prof. Dr.-Ing. habil. Falko Dressler von der Fachgruppe „Verteilte Eingebettete Systeme“ des Heinz Nixdorf Instituts wurde von der ACM (The Association for Computing Machinery) als einer von 49 Personen weltweit als ACM Distinguished Member ausgezeichnet. Prof. Dressler erhielt seine Auszeichnung für „Outstanding Scientific Contributions to Computing“. Über diese Ehrung äußert er sich ganz bescheiden: „Als Wissenschaftler arbeite ich nicht für Auszeichnungen, sondern um neue Methoden und Technologien zu entwickeln, die irgendwann auch einen Impact haben, das heißt, unserer Gesellschaft weiterhelfen. Dennoch ist es natürlich toll, zu sehen, dass andere Wissenschaftler diese Leistungen anerkennen.“

Die ACM ist die weltweit größte Gesellschaft für Wissenschaft und Bildung. Sie vereinigt Dozenten, Researcher und Experten, um sie zum Dialog zu animieren, stärkt die kollektive Stimme der Informatiker und ehrt ihre technische Exzellenz. Ferner schafft die ACM Raum zum Knüpfen von Netzwerken und fördert die Karrieren ihrer Mitglieder. Das Distinguished Member Program, gestartet 2006, ehrt jene Mitglieder, welche mindestens 15 Jahre professionelle Erfahrung aufweisen und signifikante Leistungen im Bereich des Computing erbracht haben.

Die ernannten Distinguished Member 2018 sind Vorbilder für ihre Fachkollegen, repräsentieren die weltweite Reichweite der ACM sowie die aufregende Auswahl an Unterdisziplinen, die die heutige Technologielandschaft ausmachen. Die Member erhalten durch die ACM-Auszeichnung eine Anerkennung für die Revolutionierung der Art, wie wir heute leben, arbeiten und spielen. Auch Dr. Dressler stellt seine Arbeit unter dieser Prämisse: „Ich versuche, mit meinem Team bahnbrechende Forschungsergebnisse zu erarbeiten. Das zu erreichen ist der Traum eines jeden Wissenschaftlers. Manchmal wird das dann auch durch eine Auszeichnung gewürdigt. Das freut einen dann umso mehr.“

Computing als Wissenschaft und Beruf voranbringen

ACM-Präsident Cherri M. Pancake erklärt: „Indem wir diese Personen würdigen, unterstreichen wir die beruflichen Erfolge, die hinter den Technologien stehen, die unser tägliches Leben und die Gesellschaft im Allgemeinen verändert haben.“ Diese langjährige ACM-Mitgliedschaft macht diese Community zu einem echten Inbegriff der ACM-Mission „Computing als Wissenschaft und Beruf voranzubringen.“

Auf die Frage, ob diese Auszeichnung auch seinen Alltag und die Arbeit als Wissenschaftler verändert, antwortet der Professor für Verteilte Eingebettete Systeme: „Meine erste Antwort wäre ‚Nein’, da es mit unserer Forschung ja auch so weitergeht. Andererseits ist es insbesondere für Nachwuchswissenschaftler in meiner Gruppe natürlich sehr hilfreich, darauf verweisen zu können, wenn sie ihre weitere Karriere planen. Und vielleicht hilft eine solche Auszeichnung auch, junge Leute zu motivieren, gemeinsam mit mir zu arbeiten und zu forschen.“

Eine Übersicht aller Distinguished Member sowie weitere Informationen über das ACM finden sich hier: https://www.acm.org/media-center/2018/november/distinguished-members-2018

Die Universität der Informationsgesellschaft