Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

| Isabel Stroschein

Orientierungshilfe für Schülerinnen und Schüler – Die Institute für Elektrotechnik und Informatik auf der CoeMBO

Am 14. November 2015 fand zum fünften Mal die Coesfelder Messer zur Bildungs- und Berufsorientierung (CoeMBO) statt. Auch die Institute für Elektrotechnik und Informatik der Universität Paderborn haben Schülerinnen und Schüler bei ihrem Berufsfindungsprozess geholfen. 

Von 10 bis 15 Uhr konnten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 aller Schulformen in dem Coesfelder Schulzentrum Informationen und Angebote zu beruflichen Perspektiven sammeln. Vertreten waren nicht nur Universitäten und Hochschulen, sondern unter anderem auch Sozialeinrichtungen sowie regionale und überregionale Unternehmen, Institute und Verbände.

Die Universität Paderborn wurde durch die Institute für Elektrotechnik und Informatik repräsentiert, insbesondere durch die Studiengänge der Informatik, der Elektrotechnik und dem Computer Engineering. Neben Beratungsgesprächen rund um Studieninhalt und –aufbau hielt Isabel Hoischen von der Studienberatung Elektrotechnik einen halbstündigen Vortrag zum Studium der Elektrotechnik mit dem Titel „Wir suchen die Ingenieure der Zukunft“.

Außerdem wurde ein Lego Mindstorms Roboter als Exponat zur Verfügung gestellt. Die Schülerinnen und Schüler konnten dem Roboter einen farbigen Baustein vorhalten, dieser hat die Farbe erkannt und daraufhin einen Stein derselben Farbe aus der Versuchsumgebung gegriffen.

Bei der Messe konnten viele Schülerinnen und Schüler erreicht werden, die ein Interesse an der naturwissenschaftlich-technischen Forschung haben und sich eine Ausbildung in diesem Bereich vorstellen können. Besuchern ohne eine konkrete berufliche Vorstellung konnte ein guter Überblick über die Inhalte und Perspektiven eines Studiums der Informatik, Elektrotechnik oder des Computer Engineering gegeben werden. 

Die Universität der Informationsgesellschaft