Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Bildinformationen anzeigen

Glasfasern aus der Optoelektronik in der Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik, Foto: Universität Paderborn

Weierstraß-Vorlesung

Die Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik veranstaltet einmal jährlich in festlichem Rahmen die "Weierstraß-Vorlesung in Paderborn".

Die Veranstaltungsreihe ist nach Karl Weierstraß (1815-1897) benannt. Er zählt zu den bedeutendsten Mathematikern des 19. Jahrhunderts und gilt u. a. als Begründer der modernen Analysis. Weierstraß hat 1834 sein Abitur am Gymnasium Theodorianum in Paderborn als "primus omnium" erworben.

Die Veranstaltung besteht aus einem Festvortrag, dem "Weierstraß-Vortrag", sowie einem einführenden historischen Vortrag. Die Vortragenden der Weierstraß-Vorlesung werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt, der gegenwärtig Prof. Gérard Laumon (Paris), Prof. David Vogan (Boston, USA) und Prof. Joachim Hilgert (Paderborn) angehören.

Weitere Informationen über die Weierstraß-Vorlesung auf den Seiten des Instituts für Mathematik.

Vortragende 2017

Weierstraß-Vortrag:Prof. Dr. Martin Hairer
University of Warwick (GB),
„Taming infinities“
Historischer Vortrag:Prof. Dr. Walter Purkert
Universität Bonn,
„Felix Hausdorff als Philosoph und Literat“

Frühere Vortragende

2016Weierstraß-Vortrag:Professor Dr. Manjul Bhargava
Princeton University, USA "Poetry, Drumming, and Mathematics"
Historischer Vortrag:PD Dr. Gert Schubring
Universität Bielefeld, z.Zt. Rio de Janeiro "Weierstraß’ Vision: "Einsicht in den Bau des Weltsystems" - Forschungen in seinen Nachlässen"
Notiz:Leider musste der Weierstraßvortragende Prof. Dr. Manjul Bhargava aus dringenden familiären Gründen absagen. Damit musste die Weierstraß-Vorlesung 2016 auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Ein neuer Termin wird bald bekanntgegeben.
2015Weierstraß-Vortrag:Prof. Dr. Wendelin Werner
ETH Zürich, Schweiz
"Zufallsmässig malen und kritzeln"
Historischer Vortrag:Professor Dr. Peter Ullrich
Universität Koblenz-Landau
"Die mathematische Welt des Karl Weierstraß"
2014Weierstraß-Vortrag:Prof. Ben Joseph Green
University of Oxford, England
"Points und Lines"
Historischer Vortrag:Dr. rer. nat. Ulf Hashagen
Deutsches Museum, München
"Heldenverehrung, Rivalität, Epigonentum: Weierstraß und die Berliner Vormachtstellung in der deutschen Mathematik"
2013:Weierstraß-Vortrag:Prof. Elon Lindenstrauss
(Träger der Fields-Medaille)
Princeton University und Hebräische Universität Jerusalem
"Rigidity properties of diagonalizable flows on homogeneous spaces"
Historischer Vortrag:Prof. Dr. Volker Remmert
Bergische Universität Wuppertal"
Jewish émigré mathematicians and Germany after World War II"
2012Weierstraß-Vortrag:Prof. Richard Taylor
Institute for Advanced Study, Princeton
"Reciprocity Laws and Density Theorems"
Historischer Vortrag:Prof. Dr. Norbert Schappacher
Université de Strasbourg, Frankreich
"Claude Chevalley, Weierstrass´s style, and the transformation of mathematics between the World Wars“
2011Weierstraß-Vortrag:Prof. Dr. Gerd Faltings
(Träger der Fields-Medaille)
Max-Planck-Institut für Mathematik, Bonn
"Diophantische Approximation"
Historischer Vortrag:Prof. em. Dr. Jürgen Elstrodt
Universität Münster
"Die prägenden Jahre im Leben von Karl Weierstraß"

Die Universität der Informationsgesellschaft